Spread (Wirtschaft)



Diese Seite wurde zuletzt am 1. Terminmärkte existieren, weil wirtschaftliche Unsicherheiten im Geschäftsleben unvermeidbar sind und Menschen auch bei gleichem öffentlich zugänglichem Wissen unterschiedliche Erwartungen bilden. Hierfür in Betracht gezogen werden kann z. Jeder gesicherte, wohl ausgebildete Marktverlauf ist freilich an gewisse Voraussetzungen und Regeln gebunden.

Marktübersicht


Hierbei gilt allgemein, dass je breiter ein Spread ausfällt, desto höher die Kredit- , Markt- und Liquiditätsrisiken sind und desto höher die Gewinnspannen ausfallen und umgekehrt. Der Spread ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl und gehört zu den wichtigsten Marktdaten im Finanzwesen. Man unterscheidet kursbezogene, zinsbezogene, termingeschäftsbezogene Spreads und die Spreads im Optionshandel.

Sie verkaufen aus ihrer Sicht zum höheren Briefkurs englisch ask und kaufen zum niedrigeren Geldkurs englisch bid. Der Spread signalisiert dem Market-Maker , ob er eine eingegangene Long- oder Short -Position wieder glattstellen kann. Es kann ferner zwischen der expliziten und der impliziten Geld-Brief-Spanne unterschieden werden. Während die explizite Geld-Brief-Spanne aus tatsächlichen Geld- und Briefkursen sofort ermittelbar ist, handelt es sich bei der impliziten Geld-Brief-Spanne um eine Schätzung aus vorangegangenen Transaktionen und Renditen.

Im Devisengeschäft wird auch die Differenz zwischen Kassakurs englisch spot price und Terminkurs englisch forward price als Spread bezeichnet.

Bei Devisenswaps , die aus der Kombination eines Kassageschäfts mit einem Termingeschäft bestehen, sind Kassakurs und Terminkurs von Interesse.

Die Wechselkursbandbreiten waren im Devisenmarkt in Zeiten fester Wechselkurse feststehende Kursspannen zwischen Geld- und Briefkurs, die nicht unter- oder überschritten werden durften. Dieses Wechselkursregime besteht seit der Einführung des Euro im Januar nicht mehr, so dass die Fremdwährungen im Rahmen des Floating frei schwanken dürfen. Übrig geblieben sind bei Devisen noch die Spreads zwischen Geld- und Briefkurs. Problem mit dieser Seite? Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden.

Wirecard arbeitet mit Reiseveranstalter in China zusammen. Chinas Devisenschatz schrumpft - ist aber noch immer weltweit spitze. Compagnie de Saint-Gobain Deutsche Bank AG Deutsche Telekom AG Wie es jetzt nach dem Kurs-Crash aussieht.

Das Jahr der USA: Sienna Biopharmaceuticals Inc Registered Shs. Telefonica Deutschland AG O2. Youlchon Chemical Co Ltd. Durch die Kassasätze für die unterschiedlichen Laufzeiten wird eine Zinskurve definiert. Aus dieser lassen sich dann auch Terminzinssätze wie zum Beispiel die Anlage von Geld in einem Jahr für drei Jahre berechnen. Bei Geldanlagen mit fester Rückzahlung und ggf. Umgekehrt kann bei handelbaren Anlageformen z. Anleihen , Schuldscheindarlehen aus deren Kassakurs ein Kassazins abgeleitet werden.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Diese Seite wurde zuletzt am 1. April um