Ist 1 Liter Öl so viel wie 1 Liter Wasser?



Aus tieferen Lagerstätten wird Erdöl durch Sonden gefördert, die durch Bohrungen bis zur Lagerstätte eingebracht werden. Unter solchen Vorbehalten wurde am Im Jahr betrug die Inflation 64 Prozent. Hoffe, Du hast auch andere Werte erwischt, die ich hier vorgestellt habe und so unterm Strich eine akzeptable Rendite eingefahren. Da es derzeit nicht genug davon gibt, werden happige Mieten verlangt.

▶ ÜBERSICHT | THEMENSCHWERPUNKTE


Oktober zum Putsch gegen die Regierung Medina Angaritas. Die durch den Putsch an die Macht gekommene Regierung setzte die angestrebten Reformen sofort durch. Das Frauenwahlrecht wurde eingeführt. Dezember wurde zum ersten Mal ein Präsident direkt vom Volk gewählt. Allerdings blieb er nicht lange im Amt, denn kurz darauf kam es zu einem erneuten Putsch des Militärs.

Mit seinem Sturz wurde Venezuela eine Demokratie. Die Entwicklung des Bildungssystems manifestierte sich ebenfalls in einer verbesserten Verteilung im Land. Mit dem schnellen Verfall des Ölpreises seit brachen diese Einkünfte jedoch weg, und da es keine anderen Wirtschaftszweige gab, die die sinkenden Erdöleinnahmen zu kompensieren vermochten, führte dies gemeinsam mit den immer höher werdenden Auslandsschulden Es kam am Februar nach einer über Nacht erfolgten starken Erhöhung der Preise für den öffentlichen Nahverkehr zu landesweiten Aufständen und Hungerrevolten, der sogenannten Caracazo.

Durch deren gewaltsame Niederschlagung kamen offiziell , nach inoffiziellen Schätzungen in kaum zwei Tagen weit über — Menschen ums Leben. Langfristige Folge war eine zunehmende Machtverschiebung hin zum Militär, wie der Zusammenbruch des sozialen Konsens und der bis dahin etablierten Parteien. Nach zwei Putschversuchen im Jahre , einem am 4. Bis gelang ihm zwar die politische Stabilisierung, der Wirtschaftskrise aber wurde auch er nicht Herr Die zuvor in einer niedrigeren Instanz verurteilten Putschisten, darunter drei hochrangige Militärs, wurden vom Obersten Gerichtshof TSJ jedoch freigesprochen.

Dem Putsch voran gingen Streiks beziehungsweise Aussperrungen des Unternehmerverbandes. Da der vermeintliche Streik nicht einmal innerhalb der Gewerkschaft abgestimmt war, erkannte ihn die Internationale Arbeitsorganisation nicht als Streik an.

Hinzu kam auch ein sogenannter Steuerstreik der wohlhabenden Bevölkerungsteile. Bei der Wahl gab es insgesamt 18 Kandidaten für das Amt. Die Wahlbeteiligung war mit etwa 75 Prozent die höchste seit Im September fanden die Wahlen für die Nationalversammlung statt.

März kam es am Nach offiziellen Angaben kamen mindestens 42 Menschen während ihrer gewaltsamen Niederschlagung sowohl auf Seiten der Regierungsgegner als auch auf Seiten ihrer Anhänger ums Leben. Zudem gab es rund 2. Der Präsident bezeichnete die Proteste als versuchten Staatsstreich. Im Jahr betrug die Inflation 64 Prozent.

Da es vor allem auch an Grundnahrungsmitteln fehlte, litten die Menschen teilweise bereits Hunger. Unter solchen Vorbehalten wurde am Februar einer der prominentesten Oppositionspolitiker, der Bürgermeister der Hauptstadt Caracas, Antonio Ledezma verhaftet.

Die Bischofskonferenz nannte mittlerweile das totalitäre System als das zentrale Problem. Verlöre der Präsident den Rückhalt der Armee, der Nationalgarde, der Colectivos paramilitärische Gruppierungen oder Teilen davon, wäre ein kritischer Punkt für einen Militärputsch erreicht worden.

Bei den Parlamentswahlen erreichte ein Oppositionsbündnis eine Zweidrittelmehrheit. Der Oberste Gerichtshof Venezuelas erklärte jedoch die Wahl von vier Abgeordneten darunter drei der Opposition für ungültig, womit die Opposition die Zweidrittelmehrheit wieder verlor.

Damit kostete eine Tankfüllung nun den Gegenwert einer Dose Bier eine ähnliche Subventionskürzung hatte noch im Jahr zu Aufständen mit mehreren Hundert Toten geführt. Mineralwasser hingegen wurde zur Mangelware, da der staatlich regulierte Höchstpreis nicht einmal den Preis der Flaschenproduktion gedeckt hätte.

Lebensmittel und Hygieneartikel wurden knapp. Aufgrund des Warenmangels wurde für bei einer um über 18 Prozent gesunkenen Wirtschaftsleistung eine extrem hohe Inflation von gegen Prozent [95] verzeichnet, nachdem sie für offiziell bei bis Prozent gelegen hatte [96] [97] , für Nahrungsmittel eher um Prozent.

Der oppositionelle Präsidentschaftskandidat von , Henrique Capriles, meinte dazu: Zwischenzeitlich hatte Venezuela im Juli nach 11 Monaten der Abschottung die Grenze zu Kolumbien für 12 Stunden geöffnet, damit die Menschen dort einkaufen konnten — zuvor war die Grenze schon von hunderten Frauen für Lebensmittelkäufe durchbrochen worden. Die Regierung stellte im Juli die wichtigsten 5 Häfen unter militärische Kontrolle; am Stattdessen hätte eine Genehmigung ebendiesen Gerichts zu erfolgen.

April sammelte die Opposition Unterschriften für ein Abberufungsreferendum gegen die Regierung Maduro. Zur Eröffnung des dazu nötigen Prozesses wurden Innerhalb zweier Tage unterschrieben eineinhalb Million Menschen. Als nächster Schritt hätten für zwei Tage die Wahllokale geöffnet werden und 20 Prozent der Wähler 4 Millionen Venezolaner sich für ein Abwahlreferendum aussprechen müssen — laut den vorgegebenen Fristen bis in der ersten Septemberhälfte Damit wurde das Ziel des Regimes erfüllt, Neuwahlen zu vermeiden [] , denn mit der Durchführung eines Referendums nach Anfang wurden keine Neuwahlen mehr fällig, sondern es würde der Vizepräsident eingesetzt.

Personen, welche das Referendum unterschrieben hatten und in höheren Chargen in fünf Ministerien arbeiteten, wurde per Dekret gekündigt. Der nationale Wahlrat von Venezuela setzte das Datum für das Referendum auf Februar fest und stellte die verfassungswidrige Hürde auf, dass das Quorum von 20 Prozent in allen Staaten erreicht werden müsse. Oktober hätte die zweite Unterschriftensammlung statt finden sollen. Oktober wurden Personen verletzt.

Zu den Forderungen der Opposition während vom Vatikan vermittelten Gesprächen hatten auch Freilassungen von politischen Gefangenen gehört. Die Freilassung von 5 Gefangenen auf Weisung des Präsidenten bestätigten zwar auch das Nichtfunktionieren der Gewaltentrennung [] [] , Regierung und Opposition erkannten jedoch die Vermittlung durch den Vatikan an und es wurden Vorschläge zur Deeskalation gemacht: Allenfalls könnten auch vorgezogene Neuwahlen im Herbst in Betracht gezogen werden. Januar erklärte das Parlament den Präsidenten in der Hoffnung auf Neuwahlen für abgesetzt; Begründung für die Absetzung war Artikel der Verfassung, wonach das Parlament feststellen könne, dass der Präsident seine Pflichten nicht erfülle respektive sein Amt nicht ausführe.

Auch aufgrund des Vorhandenseins des von Maduro handverlesenen Obersten Gerichtshofs dürfte das Votum kaum Auswirkungen haben. März hatte das Oberste Gericht die Immunität aller Parlamentarier aufgehoben sowie dem Parlament alle Kompetenzen entzogen und sich selber übertragen. Zwei Tage später hatte die Generalstaatsanwältin dieses Vorgehen als Verfassungsbruch bezeichnet. April wurde die Entscheidung rückgängig gemacht. Unklar war, auf wessen Veranlassung hin das Gericht so gehandelt hatte.

Tatsächlich hatte das Oberste Gericht die Funktionen der Legislative ausgeübt, womit die Gewaltentrennung aufgehoben und die Situation de facto einer Diktatur gleichzusetzen war. Präsident Maduro wollte ohne Konsequenzen zur Normalität zurückkehren [] , die Opposition verlangte die Absetzung der Richter. Nach der Entmachtung des Parlaments im April kam es zu verschiedenen Demonstrationen gegen Maduro mit mehreren Zehntausend Teilnehmern und mehreren tödlichen Zwischenfällen bei Konfrontationen mit Sicherheitskräften.

Mai erklärte Maduro, eine köpfige Verfassungsgebende Versammlung einzuberufen, die eine neue Verfassung ausarbeiten solle.

Einen Monat später erklärte er dazu, dass das Volk im Gegensatz zur ursprünglichen Ankündigung erst über die ausgearbeitete Verfassung werde abstimmen können, nicht aber über den Prozess. Die Verfassung schreibt ein vorgängiges landesweites Referendum für die Einberufung einer solchen Versammlung vor, womit das Vorgehen Maduros eindeutig verfassungswidrig ist. Für die seit Dezember ausstehenden Regionalwahlen gab es kein Datum und die von Maduro angekündigte Verfassungsreform würde Wahlen zusätzlich hinausschieben.

Mai waren bei allen Protesten insgesamt 37 Personen zu Tode gekommen, bis Juni hatte sich diese Zahl auf 76 erhöht und bis Ende Juli auf über Juli ein symbolisches Anti-Maduro-Referendum abgehalten worden, bei welchem sich sieben Millionen Venezolaner, also ein Drittel aller venezolanischen Wahlberechtigten, gegen Maduro aussprachen.

Wollen Sie eine Verfassungsgebende Versammlung? Soll die Armee die gültige Verfassung verteidigen? Unterstützen Sie Wahlen vor ? Das restliche Drittel ging an acht von den Chavisten kontrollierte sektorielle Organisationen. International wird die Abstimmung weitgehend als nicht demokratisch verlaufen angesehen und das Gremium nicht anerkannt. Die neue Versammlung übertrug sich selbst die Kompetenzen aller Staatsgewalten [] inklusive der Legislative.

August keinerlei Befugnisse mehr. Einer erneuten Militärübung wurde zugeschrieben, als Ziel die Einschüchterung nach innen und die Einschwörung der Loyalität zur Regierung zu verfolgen. Die USA nahmen zwar auch im Sommer immer noch fast die Hälfte der venezolanischen Ölausfuhren ab, erschwerten aber die Geldbeschaffung des ständig vor dem Staatsbankrott stehenden Regimes.

Ein Drittel der Knaben waren laut nichtstaatlichen Erhebungen zu diesem Zeitpunkt fehlernährt. Wie sich herausstellte, wurden die Tiere von den Empfängern stattdessen als Kuscheltiere in der Familie gehalten. Präsident Maduro schlug daraufhin eine Kampagne vor, die den Venezolanern beibringen sollte, ein Kaninchen nicht als Kuscheltier, sondern als zweieinhalb Kilo Fleisch zu sehen. Vier Esslöffel Zucker kosteten Bolivares, was zwei Drittel des täglichen Mindestlohns entsprach.

Die Opposition nannte dafür die Bedingung, dass das Parlament wieder seine Kompetenzen erhält. Alles Andere sei die Verhinderung eines echten Dialogs und reine Taktiererei. Vor den Gouverneurswahlen im Oktober war klar, dass die verhafteten 16 Bürgermeister als aussichtsreiche Kandidaten für der Opposition fehlen würden.

Henrique Capriles war auch nicht zur Wahl zugelassen. Darüber hinaus stilisierte das Regime die Wahlen zu einem Plebiszit zur Verfassungsgebenden Versammlung hoch, sodass die Opposition uneins war, ob der Wahlgang nicht boykottiert werden sollte.

Es war vorauszusehen, dass es auch viele Stimmenthaltungen geben würde, welche den Sozialisten einen Erfolg ermöglichen würden.

Dass die anderen vier es taten, führte zu einer weiteren Krise innerhalb der Opposition. Im November stand das Land vor dem Staatsbankrott und bemühte sich um eine Umschuldung. Der Unternehmer Lorenzo Mendoza wurde währenddessen bedrängt, bei der Präsidentschaftswahl von zu kandidieren.

Laut einem Bericht des Hochkommissariats für Menschenrechte im Februar waren im Jahr zum Jahresende 1,3 Millionen Menschen unterernährt und es starben wegen Mangelernährung fünf bis sechs Kinder pro Woche. Die verfassungsgebende Versammlung erfüllte den Zweck der Entmachtung des Parlaments, aber von der Hauptaufgabe, der Arbeit an einer neuen Verfassung, war bis Mai kaum etwas zu hören.

Das Oberste Gericht erlaubte es gleichzeitig, das Datum für eine solche Registrierung von Ende Januar auf einen Zeitpunkt nach der Wahl zu verschieben. Diese Essenspakete dienten früher nur den Ärmsten, stellten jedoch für viele bereits die Hauptnahrungsquelle dar. Maduro lehnte Hilfe auf dem Ausland ab, denn offiziell gibt es keine Hungersnot. Die Wahlbeteiligung lag offiziell bei rund 46 Prozent, möglicherweise in Wirklichkeit noch niedriger, [] und dies trotz der Vorgabe, bei den Wahllokalen die Ausweise für Lebensmittelbezüge abstempeln zu lassen, um die Berechtigung für Lebensmittelpakete nicht zu verlieren.

Zu den Manipulationen hatten die nach Wahlrecht illegalen Stände der Sozialistischen Partei in unmittelbarer Nähe der Wahllokale gehört, wo die Carnets de la patria gestempelt wurden. Lucia bekanntgaben, die Wahlen nicht anzuerkennen [] , ebenso wie Australien.

Im Grenzgebiet in Kolumbien beklagten sich Händler in den Gemeinden, dass sie kaum noch Geld verdienen könnten wegen der Tausenden Venezolaner, welche täglich ihre Habe über die Grenze brachten, um sie zu verkaufen, um ihre Familien versorgen zu können. Ende Juli strömten täglich Um die Weiterreise zu finanzieren, konnte man auch seine Haare vor Ort verkaufen, Andere machten sich zu Fuss auf ins Kilometer entfernte Bogota.

Im August wurde der neue Mindestlohn nach einer Entwertung des Bolivar um 96 Prozent im Effekt auf das fache des Alten festgelegt. September auf, wenigstens mit ihnen zusammen zu arbeiten sowie humanitäre Hilfe zuzulassen. Die Regierungsform Venezuelas war seit eine Form der Präsidialdemokratie mit starken direktdemokratischen Elementen, einer komplizierten Gewaltenteilung zwischen den fünf Gewalten Legislative , Exekutive , Judikative , Bürgergewalt Art.

Der Umbau von Staat und Gesellschaft erfolgte durch plebiszitäre Akte: Sowohl die Abgeordneten als auch der Präsident 6-jährige Amtszeit können ab der Mitte ihrer Amtszeit per Referendum abgewählt werden Art. Der Präsident ist das Staatsoberhaupt und der Regierungschef. Letzter Amtsinhaber vom 2. Februar bis zu seinem Tod am 5. Das Parlament ist die Nationalversammlung Asamblea Nacional mit einem Einkammersystem mit fünfjähriger Legislaturperiode.

Aufgrund des geltenden Wahlrechts werden die Sitze nicht proportional zu den Stimmen verteilt. Dabei verlor die Opposition die Zweidrittelmehrheit. Dem Land wird im Jahr übereinstimmend attestiert, in eine Diktatur abzurutschen.

Venezuela untergliedert sich in 23 Bundesstaaten , die abhängigen Gebiete Dependencias Federales sowie den Hauptstadtdistrikt. Seine Regierung sei politisch intolerant und diskriminierend und verachte das Prinzip der Gewaltenteilung.

In dem HRW-Bericht wird unter anderem beklagt, dass die Zahl der Richter am Obersten Gericht in Caracas von 20 auf 32 erhöht wurde, wodurch die Unabhängigkeit des Gerichtshofes ausgeschaltet worden sei. Seitdem entscheide das Oberste Gericht nur noch im Sinne der Regierung. Allein im Jahre wurde mindestens 34 Radiosendern die Sendelizenz entzogen. Bis Ende waren noch keine Ermittlungen seitens der venezolanischen Behörden zur Aufklärung der Vorfälle aufgenommen worden.

Laut Amnesty International waren u. Das ist eine doppelt so hohe Mordrate wie im Bewaffneten Konflikt in Kolumbien. Unter der Regierung Maduro nahm die Machtkonzentration und Repression weiter zu. Human Rights Watch sprach bis von politischen Gefangenen und warf den Sicherheitskräften Folter vor. Die Ernährungs- und Gesundheitsversorgung war nicht sichergestellt.

Bei der Verleihung des Sacharow-Preises an die Opposition im Herbst war die Begründung, dass das entmachtete Parlament die "einzige demokratisch gewählte Versammlung sei.

Zusätzlich zur regulären Armee bewaffnete Präsident Chavez sogenannte Colectivos , paramilitärische Verbände. Die Militärdoktrin Venezuelas ist eine territoriale Verteidigung, die sich an der Präsenz eines weitaus stärkeren Feindes orientiert und ist geprägt durch die Auffassung, dass eine starke Militärmacht nicht durch konventionelle Kräfte gebrochen werden kann.

In der Versorgungskrise ab wurde das Militär auch zur Verteilung von Wirtschaftsgütern herangezogen. Im Juli wurde die Ankündigung, die Regierung und die Armee übernähmen die volle Kontrolle über die Versorgung des Landes, auch als stiller Armeeputsch interpretiert. Schon im Frühjahr hatte der russische Waffenexporteur Rosoboronexport einen Vertrag über die Lieferung von Die Regierung sieht sich hierbei selbst in einer Führungsrolle in Lateinamerika.

Im August distanzierten sich 17 amerikanische Regierungen von der befürchteten Errichtung einer Diktatur. Ausdruck dieser Leitidee ist beispielsweise der Abschluss des Handelsvertrags der Völker zwischen Venezuela, Kuba und Bolivien , während gleichzeitig Freihandelsverträge mit den USA, die Kolumbien und Peru bereits abgeschlossen hatten, scharf kritisiert wurden.

Im Rahmen der Kontroverse um diese Freihandelsverträge trat Venezuela auch aus der Andengemeinschaft aus, der es zusammen mit Peru, Ecuador , Bolivien und Kolumbien angehörte. In der Krise Venezuelas verhängte die Europäische Union am November ein Waffenembargo sowie im Januar Sanktionen gegen Mitglieder der Regierung wegen Menschenrechtsverletzungen, [] denen im April auch Sanktionen gegen solche Personen durch die Schweiz folgten. Februar eine Untersuchung der Übergriffe der staatlichen Sicherheitskräfte seit April Trotzdem blieb Venezuela Mitglied beider Organisationen.

Im Jahr begann der Eintritt in den Wirtschaftsraum Mercosur. Brasilien drohte im September noch vor der kompletten Integration mit dem temporären Ausschluss Venezuelas, wenn es nicht bis Anfang mehr als ein Drittel der Auflagen erfülle, zu denen es verpflichtet war. Mit zahlreichen Ländern im karibischen Raum wurde das Projekt Petrocaribe gegründet, durch das die Mitgliedsstaaten dank Lieferkonditionen auf Kredit-Basis [] Erdöl vergünstigt erhielten.

Nicht immer erfolgte die Bezahlung in Form von Geld. Kuba zum Beispiel entsandte als Gegenleistung tausende Ärzte und anderes medizinisches Personal, Lehrer, Sporttrainer und Regierungsberater.

Juli wurde Edward Snowden Asyl aus humanitären Gründen angeboten. Ende , wenige Tage nachdem Rosneft an Citgo herangerückt war, [] hatte der venezolanische Raffinerie-Konzern Citgo Spanien reagierte einen Tag später mit der Ausweisung des Venezolanischen Botschafters.

Venezuela beansprucht das gesamte Gebiet westlich des Essequibo , das von Guyana kontrolliert wird. Ein im Jahre von einer internationalen Vermittlungskommission gefällter Schiedsspruch, der damals von Venezuela angenommen wurde, bestimmte die heutigen Grenzen.

In den er Jahren wurden Informationen bekannt, die nach Ansicht von Venezuela die Voreingenommenheit der damaligen Vermittlungskommission bewiesen, woraufhin Venezuela seither seine Ansprüche auf die Grenzziehung entlang des Essequibo erneuerte.

Zudem nahmen im Jahr Ausbilder in Gemeinden ihre Arbeit auf, um sowohl Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungen und Unternehmen wie auch die Bevölkerung allgemein zur Arbeit mit freier Software zu befähigen. In den ersten fünf Jahren des Zum Schutz der Artenvielfalt des Meeres ist seit dem März in venezolanischen Küstengewässern das Fischen mit Trawlern verboten. Venezuelas Wirtschaftssystem zeichnet sich durch eine typische Rentenwirtschaft aus, wie sie auch in anderen rohstoffreichen Staaten zu beobachten ist.

Die Wirtschaft ist nahezu vollständig abhängig vom venezolanischen Hauptrohstoff Erdöl. Die Wirtschaftsleistung war in den ersten neun Monaten um 4,5 Prozent gesunken, während die Preisbeschleunigung auf ,5 Prozent kletterte, bereits zu diesem Zeitpunkt höchste Inflationsrate weltweit. Die unverzichtbaren Importe wurden von den Chavisten innerhalb von 5 Jahren um 75 Prozent reduziert.

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe schätzte die Erdölressourcen für auf Damit nimmt Venezuela den Spitzenplatz ein. Demzufolge standen lediglich rund 1,25 Millionen Barrel für den Verkauf zu Weltmarktpreisen zur Verfügung. Er fiel ab von rund auf unter 35 Dollar pro Barrel zu Beginn Dabei schätzte die Deutsche Bank im Jahr , dass Venezuela einen Ölpreis von Dollar für einen ausgeglichenen Staatshaushalt bräuchte und die Credit Suisse ging von einem Preis von 97 Dollar pro Barrel aus, bei dem Venezuela noch in der Lage sei, seine Verbindlichkeiten zu bedienen.

Nutzholz wird hauptsächlich für die Bau-, Möbel- und Papierindustrie verwendet. Gefangen werden hauptsächlich Thunfisch, Schalentiere und Sardinen. Die einseitige Abhängigkeit von Wasserkraft, ein in den letzten Jahren gestiegener Energieverbrauch, unzureichende Planung und mangelhafte Wartung der Infrastruktur führten in den letzten Jahren zu teilweise massiven Problemen bei der Elektrizitätsversorgung.

Ein geplantes Atomenergieprogramm [] wurde angesichts der Nuklearkatastrophe von Fukushima vorerst wieder aufgegeben. Zahlreiche Waren des täglichen Bedarfs waren häufig nicht erhältlich. Zweitens bleibt noch die Hoffnung auf Aufhebung des vom Kongress beschlossenen Förderverbotes in 85 Prozent der amerikanischen Küstengewässer.

In diesem Gebiet werden 20 Mrd. Barrel Erdöl und 2. Barrel, die Hälfte davon wird importiert Juni Täglicher Ölbedarf: Barrel, davon werden 7 Mio. In Mexiko , noch fünftwichtigster Erdölproduzent, mit Mio. Barrel zur Neige. Bei einer täglichen Förderung von 2,55 Mio. Die Vorräte in den erschlossenen Lagerstätten gehen rasch zur Neige. Bei unveränderter Förderung wird Mexiko spätestens zum Ölimporteur. Barrel sollen vor der Küste in mindestens Metern Tiefe lagern.

Eine Sondierungsbohrung nach diesem Schatz kostet Mio. In Öläquivalenten wird der Energiegehalt einer Fundstätte angegeben, da neben Erdöl immer auch Erdgas vorhanden ist. Nächste Erfolgsmeldung im August Barrel Öl und Gas enthalten soll. Fass Erdöläquivalente im Jahr Weit besser steht der Iran da. Bei gleich bleibendem Verbrauch langen seine Ölvorräte noch für 90 Jahre, bei Erdgas sieht es mit Jahren noch besser aus. Barrel bezieht Indien, das dafür 12 Mrd. Es folgen Japan 0, Mio.

JBC Energy wurden 3,89 Mio. Fass werden täglich gefördert, in Krisenfällen kann die Förderung auf 12,5 Mio. Barrel ; die Lieferanten waren: Rohstoffreport Bis noch Selbstversorger, musste es 91 Mio. Fass erforderlich um den täglichen Bedarf zu decken.

Japan , mit einem Tagesbedarf von 5 Mio. Russland förderte Mio. Seit wird China mit Russland hat die EU an der Energiegurgel. Im November wurde mit 10,6 Mio. Kasachstan förderte 79 Mio. Die förderbaren Reserven des Feldes werden auf 13 Mrd. In der Anfangsphase werden Deutschland fördert aus nationalen Quellen 2,6 Mio. Die Reserven betragen 32 Mio. Afrikanisches Tiefseeöl ist leicht und schwefelarm. Barrel ; Nigeria 46,4 Mrd. Barrel ; Angola 13,5 Mrd. Barrel ; Algerien 12,2 Mrd. Barrel ; Sudan 6,7 Mrd.

Barrel ; Ägypten 4,5 Mrd. Barrel ; Gabun 3,7 Mrd. Barrel ; Kongo 1,9 Mrd. Barrel ; Äquatorial Guinea 1,7 Mrd. Dazu gehört das bereits genutzte Feld Jubilee1 vor der ghanesischen Küste mit geschätzten 1,8 Mrd. Sofern nicht die Guerilla im Nigerdelta Erdölarbeiter entführt, Pipelines zerstört oder Förderanlagen angreift. Dann setzt sich Angola an die Spitze Im Dezember nahm Ghana seine Erdölproduktion auf.

Aus dem vor der Küste gelegenen Feld Jubilee 1 wurden täglich Der Nachbarstaat Elfenbeinküste bringt es nur auf täglich Barrel weitere 2,2 Mio. Barrel werden täglich durch den Suezkanal transportiert. Im April meldete die brasilianische Erdölagentur die Entdeckung einer Erdöllagerstätte vor der Küste Brasiliens mit einem geschätzten Volumen von 33 Mrd.

Seit hat das Land seine Erdölproduktion von Seit deckt Brasilien seinen Ölbedarf aus eigenen Quellen. Eine Ausbeute von 8 - 12 Mrd. Barrel und exportierte davon 1,17 Mio.

IMF förderte Libyen 64,1 Mio. Barrel Erdöl in Form von Schwerstöl. Damit liegt Venezuela in der Weltrangliste vor Saudi Arabien. Gewinnung und Verarbeitung von Schwerstöl sind technisch aufwendig, teuer und wenig umweltfreundlich.

Schwerstöl ist im Gegensatz zu normalem Erdöl schwerer als Wasser und sehr zähflüssig. China und Russland haben sich mit langfristigen Verträgen und hohen Investitionszusagen ihren Anteil gesichert.

Die steigende Nachfrage der bevölkerungsreichsten Staaten China und Indien wird auch Zukunft für hohe Rohölpreise sorgen. Auch europäische Erdölgesellschaften waren nicht von Skrupeln gequält. Fass , täglich werden 5 Mio. Fass , täglich werden 1,2 Mio. Fass gefördert und in Brasilien - bis zu km vor der Küste wurden Vorkommen zwischen 50 und Mrd. Fass in mehreren, km voneinander entfernten Felder n entdeckt.

Sie lagern bis m unter Meeresniveau, unter einer 1 bis 2 km dicken Salzschicht. Nach dem derzeitigen Stand der Technik sind sie noch nicht förderbar. Der Irak versteigerte im Dezember 30 Mrd. Interessenten mussten bekannt geben, wie viel Fass sie fördern wollen und welchen Betrag pro Fass sie vom Irak dafür haben wollen. Für jedes Barrel, das über der Jännerförderung von Sie mussten sich verpflichten, innerhalb der nächsten 20 Jahre die Produktion auf 2, Mio.

D as kleinere Ölfeld Halfaja 4,1 Mrd. An der Gruppe sind auch Petronas und die französische Total beteiligt. Dieses Konsortium forderte vom Irak die höchste Gebühr: Barrel , für sich ausgehandelt haben. Saudi Arabien - 35 Milliarden Tonnen bzw. Kanada - 24 Milliarden T bzw. Iran - 17 Milliarden T. Gleichzeitig wird Luft zugeführt. Die Luftbläschen binden sich an die Bitumentröpfchen wodurch diese an die Oberfläche steigen. Dort wird der Bitumenschaum abgeschöpft, in Zentrifugen gegeben und Lösungsmittel zugesetzt.

Danach wird das Bitumenöl in Raffinerien in leichtere Fraktionen Öle getrennt. Pro Liter Öl werden 2 bis 6 Liter Wasser benötigt. Wegen starker Verschmutzung durch Schwermetalle und Chemikalien muss das gebrauchte Wasser in riesigen Becken Jahre lang stehen. Erst dann sind alle toxischen Bestandteile auf den Beckenboden gesunken und dass Wasser kann wieder aufbereitet werden. Aus zwei Tonnen Ölsand wird ein Barrel Öl gewonnen.

Bei Sanden in tieferen Schichten wird Wasserdampf in Bohrlöcher eingepresst und nach einigen Wochen die erweichte Masse nach oben gepumpt. Das macht die Sache teurer. Die momentane kanadische Tagesproduktion von 2,7 Millionen Fass - davon 1,2 Mio. Barrel auf 4,5 Mio. Barrel , davon entfallen auf Öl aus Ölsand 1,2 Mio. Ein Viertel aller bisher nicht entdeckten Erdölvorräte der Welt werden in der Barentssee vermutet. Sie liegt im Hoheitsgebiet von Norwegen und Russland.

Streitigkeiten über den Grenzverlauf gibt es seit ! Noch weiter nördlich öffnen sich weitere Hoffnungslagen. Barrel, die Erdgasreserven mit 48 Billionen m 3.

Die Vorräte sollen hauptsächlich in Küstennähe lagern. Barrel , was dem Weltbedarf für zehn Jahre entspricht. Fass befinden sich in Westsibirien Baschenow-Formation.

Rangliste der technisch förderbaren Schieferölreserven: China siehe oben und Indien investieren in den Erdölsektor, um sich Förderrechte zu sichern. Die Schweiz bezieht fast ein Drittel ihres Rohölbedarfs aus Afrika. Die Mietkosten für eine Hubbohrinsel betragen bis Oder man kauft sie. Das geht ordentlich ins Geld. Tägliche Fixkosten einer Plattform: Sie werden durch riesige Ankerketten oder mit Hilfe von Wasserturbinen in Position gehalten.

Die aufwendigere Technik schlägt sich im Preis nieder, der bis zu Mio. Die Schiffe sind so konstruiert, dass sie sich um den Bohrturm drehen können. Dadurch bieten sie starken Strömungen und Stürmen keinen starren Widerstand.

Häufig sind sie als Katamaran gebaut, ihre Schwimmer können geflutet werden, was die Stabilität erhöht. Bei ihrer Suche nach Öl können Bohrschiffe 3. Was kostet ein Drillship frisch aus der Werft? Der überwiegende Teil älter als 25 Jahre.

Zwei der wichtigsten Offshore-Bohrunternehmen , Transocean Inc. Das Unternehmen hat Bestellungen über 9 Ultra deepwater Schiffe für Tiefen ab m und 5 spezialisierte Bohrinseln getätigt. Jahresbericht veröffentlicht am 1. Jahresbericht veröffentlicht am Der Zubehörspezialist Cameron war Hersteller der nicht funktionierenden Sicherheitsventile, die Firma Halliburton hatte kurz vor der Explosion Hohlräume am Bohrloch mit Zement verfüllt.

Fass waren ins Meer geflossen. Fass Die Menge entspricht der Ladung zweier Juli Weltweit gab es Bohrschiffe, 90 befanden sich im Bau. Einsatz von Öl- oder Taucherfirmen engagiert werden. Sie sind weltweit unterwegs, ihre Arbeit verrichten sie in Meerestiefen bis Meter. Mit einem Tagesverdienst von bis 1. Sie verlegen und kontrollieren Pipelines, verankern und montieren Bohrtürme, bringen Ventile an Gas- oder Ölquellen an.

Sie teilen sich ein Marktvolumen von mehr als 40 Mrd. Wem gehört der Meeresgrund? Ihre Nutzung Bodenschätze und Fischfang steht nur der Nation, der sie vorgelagert ist, zu.

Schiffen anderer Nationen muss die Durchfahrt erlaubt sein darüber hinaus folgt das zum "gemeinsamen Erbe der Menschheit" erklärte Gebiet: Sie gilt für 15 Jahre und ist natürlich kostenpflichtig. Weitere 12 Jahre vergingen, bis der Vertrag in Kraft treten konnte. Seither Stand haben ihn Staaten unterzeichnet. Auf der Website der ISA http: Im September unterzeichneten der russische Präsident und der norwegische Ministerpräsident ein Abkommen über den genauen Grenzverlauf in der Barentssee.

Damit konnten die beiden Staaten mit der Suche nach den in diesem Gebiet vermuteten umfangreichen Gas- und Ölvorkommen beginnen. Unterirdische Pipelines werden entlang ihres Verlaufs mit gelben Erdgas oder orangefarbenen Erdöl und Mineralölprodukte Hütchen markiert. Das Betreiben von Pipelines ist ein einträgliches Geschäft. In Österreich dürfen Pipelines nicht einfach so in der Gegend verlegt werden, sondern die Bauvorhaben müssen veröffentlicht und den Betroffenen ist Gelegenheit zum Einspruch zu gegeben: Die Oberösterreichische Ferngas Aktiengesellschaft Die oben angeführte Erdgas-Hochdruckleitungsanlage berührt die Gemeindegebiete der nachstehend angeführten Gemeinden Jedermann kann innerhalb der sechswöchigen Auflagefrist an den Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit Am Felbertauern überquert die Pipeline ihren höchsten Punkt 1.

Bestens geeignet für die Nutzung durch ein Kraftwerk. Als erstes weltweit ging es in Betrieb. Die Kosten betrugen 11 Mio. Falls der Strompreis nicht sinkt, wird die Gewinnschwelle innerhalb von 10 Jahren erreicht. Beginnen wir wieder in Österreich. Die OMV förderte ,8 Mio. Russland hat mit der OMV einen Erdgas-Liefervertrag bis zum Jahr abgeschlossen, kommt jedoch seinen Verpflichtungen nur nach, wenn sie seinen machtpolitischen Zielen nicht entgegenstehen.

Die sicheren und wahrscheinlichen Gasreserven in Ö betragen 8,3 Mrd. Bei der Lagerstättensuche wird mit vibrierende Metallplatten der Untergrund erschüttert, das Echo der Schwingungen mit Geophonen erfasst und in Ultraschallbilder umgewandelt. Die Ergebnisse ermöglichen ein gezieltes Platzieren der Bohrungen. Pipelines transportieren Erdgas und Erdöl unterirdisch in Ost-West- bzw.

Nord-Süd-Richtung quer durch Österreich. Deshalb ist ihr Verlauf oberirdisch markiert und beschriftet. Der Preis für Erdgas wird in Dollar pro m 3 angegeben: Eine britische Wärmeeinheit wird benötigt, um ein britisches Pfund Wasser um ein Grad Fahrenheit zu erwärmen.

Preis für 1MMBtu im April In Westeuropa wurden mit Mrd. Der Erdgasverbrauch in Westeuropa betrug Mrd. Erdgas deckt e damit unverändert 23 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in Westeuropa.

Im EU -Raum wurden Mrd. Erdgas verbraucht, davon wurden Mrd. Dem Energiegehalt entsprechend, betrug das Preisverhältnis Erdöl zu Erdgas bis 7: Das Gas-Überangebot atomisierte die Preisbindung. Hauptabnehmer ist China mit 25 Mrd. Das Fördervolumen entsprach 22 Prozent der gesamten Erdgasförderung in der Welt. Das entsprach 24 Prozent des gesamten Weltenergieverbrauchs. Im Jahr förderte Russland gesamt ,7 Mrd.

I m Jahr förderte Russland gesamt Mrd. Der Irak versteigerte am Das Akkas-Feld Reserven Mrd. Vor Israel s Küste warten mehrere Erdgasfelder auf ihre Ausbeutung. Ende März wurde das Feld "Tamar" in Betrieb genommen. Riesige Gasfelder wurden vor der Küste Mosambiks entdeckt.

Das Gebiet ist in 13 Zonen unterteilt. Laut CIA wurden 62,7 Mrd. Die Vorräte betragen Mrd. Schätzung Bekannte Erdgasreserven Eine Weltbankstudie kommt zum Ergebnis, dass jährlich zwischen und Mrd.

Der Nahe Osten ohne Iran verfügt über Benzin, Diesel, Kerosin haben jeweils so etwa 0,kg bis 0,kg je Liter Kerosin nimmt man 0,kg je Liter Ölsande bestehen eigentlich praktisch nur aus Bitumen welches dann zu Erdöl produziert wird Die Reserven aber sind gigantisch und platzieren Venezuela auf Rang 1 weltweit und Kanada auf Rang Die Bagger jedenfalls werden von diesen Muldenkippern beladen, bis sie Tonnen "Ölsand" haben und damit "voll" sind, dann bringen sie den Ölsand zu den entsprechenden Stellen mit 3.

Jedoch in der Regel sind die Ansammlungen recht klein. Indonesien kam zum Dezember obwohl es damals ging weil es eben zum Netto-Importeur wurde Juni kam Gabun wieder nach dem es gegangen ist Öl besitzt ja bekanntlichn eine viel niedrigere Dichte als Wasser.

Ist die Dichte zu gering kann man nämlich gar nicht schwimmen und geht unter??