Herzlich willkommen!


Auch als „Ehemalige“ den Kontakt zur Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen halten? Sehr gerne! Über unsere Alumni-Geschäftsstelle bieten wir Absolventinnen und Absolventen ein Forum, um mit der Hochschule sowie Kommilitoninnen und Kommilitonen in Verbindung zu bleiben, neue Kontakte zu knüpfen und sich auf fachlich.

Die Gesamtverantwortung liegt beim Vorsitzenden der Geschäftsleitung. Wartet der EuGH auf die Natur in der Stadt.

Mögliche Inhalte Interkulturelle Trainings

Ziele. Ziel des BGM ist, die Belastungen der Beschäftigten zu optimieren und die persönlichen Ressourcen zu stärken. Durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz wird auf der einen Seite die Gesundheit und Motivation nachhaltig gefördert und auf der anderen Seite die Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität.

Durch die Verankerung in unseren Unternehmensgrundsätzen, Führungsleitlinien und unserem Code of Conduct gelten unsere Werte und Richtlinien für die Gesamtorganisation.

Bei Bedarf werden wir zusätzlich Schulungen und Informationsveranstaltungen anbieten. Nachhaltigkeit ist bei Lidl in der Geschäftsleitung verankert. Die Gesamtverantwortung liegt beim Vorsitzenden der Geschäftsleitung. Der kontinuierliche Austausch mit Anspruchsgruppen ist ein wesentlicher Bestandteil des Nachhaltigkeitsmanagements von Lidl. Ein Austausch besteht in beide Richtungen: Wir informieren aktiv, zum Teil in persönlichen Gesprächen, über Seminare, kleinere Veranstaltungen und Informationsschreiben.

Darüber hinaus sind wir im konstruktiven Dialog mit NGOs und respektieren die kritische Auseinandersetzung mit unserem Unternehmen. Insgesamt wurden über 2. Insgesamt gaben die Stakeholder über Alle Befragten waren sich einig, dass Nachhaltigkeit stark mit dem Kerngeschäft eines Lebensmitteleinzelhändlers verbunden und das Sortiment als zentrales Handlungsfeld zu bewerten ist. In Abstimmung mit der Geschäftsleitung haben wir hier auch die aktuellen Schwerpunkte des nachhaltigen Handelns bei Lidl gesetzt.

Die Bewertung der aktuellen Leistung von Lidl bei den einzelnen Nachhaltigkeitsthemen liegt im mittleren Bereich. Die Ergebnisse der Befragung haben uns wichtige Hinweise geliefert, die uns unterstützen unsere Kommunikation zu stärken und unsere Mitarbeiter noch intensiver einzubinden.

Durch die Abfrage und Bewertung der am häufigsten genutzten Informationsquellen — z. Prospekte, Werbung und Website — kann Lidl Nachhaltigkeitsthemen künftig noch gezielter kommunizieren. Das Ergebnis dieser Wesentlichkeitsanalyse sind 13 Themen, auf die Lidl hohe Auswirkungen hat und die für Stakeholder relevant sind.

Sie bilden die Basis für den vorliegenden Bericht. Hier haben rund Mitarbeiter Ideen eingereicht, die nach einer Prüfung zum Teil bereits umgesetzt wurden. Im Rahmen von Verbandsarbeit, beispielsweise für den Bundesverband für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. Themenbezogen findet ein Austausch mit der Politik statt — z. Wir handeln heute für morgen. Dies gilt für die künftige Verfügbarkeit von Rohstoffen, für die Artenvielfalt, für Arbeitsbedingungen in Zulieferbetrieben, für die Energieeffizienz unserer Gebäude und die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter.

Letztlich gilt dies auch für die Konsumentscheidungen unserer Kunden. Diese Positionen werden aktiv in der gesamten Wertschöpfungskette verfolgt und nachgehalten.

Veröffentlichung des ersten Positionspapiers für den nachhaltigeren Einkauf von Fisch, Schalentieren und deren Erzeugnissen.

Seitdem wurden zehn Positionspapiere veröffentlicht. Handeln verstehen wir dabei im doppelten Sinn: Zum einen ist der Handel mit Lebensmitteln unser Kerngeschäft. Zum anderen ist unsere Arbeitsweise bodenständig und zupackend. Wir handeln, statt nur zu reden, und verfolgen zielstrebig unsere Vision, der nachhaltigste Discounter in Deutschland zu werden. Angelehnt an die Wertschöpfungsstufen haben wir Leitthemen entwickelt.

In nachfolgenden Berichten werden wir transparent über den Fortschritt der Zielerreichung informieren. Ziel begonnen Ziel fortgeschritten Ziel erreicht Fortlaufendes Ziel. Rohstoffe und Landwirtschaft Landwirtschaftlich produzierte Produkte sind die Grundlage unserer Ernährung. Tierwohlstandards Wir wollen die Bedingungen in der Tierhaltung sukzessive verbessern und setzen uns für eine artgerechtere Haltung der Tiere ein. Lieferkette und Verarbeitung In unseren Lieferketten wollen wir dazu beitragen, dass Umwelt- und Sozialstandards auch international schrittweise verbessert werden.

Umweltstandards in der Lieferkette Unser Ziel ist es, schädliche Auswirkungen durch den Verbrauch von Ressourcen sowie die Schadstoffbelastung durch die Produktion zu minimieren. Sozialstandards in der Lieferkette Wir verfolgen das Ziel, Arbeits- und Sozialstandards in allen Zulieferbetrieben sicherzustellen, die die Umsetzung der gesetzlichen Mindeststandards fördern.

Lieferanten- und Marktentwicklung Wir setzen auf vertrauensvolle und langfristige Partnerschaften. Betrieb und Prozesse Unser Anspruch ist es, betriebliche Umweltauswirkungen zu minimieren und unseren Mitarbeitern ein angenehmes und inspirierendes Arbeitsumfeld zu bieten. Mitarbeiterverantwortung Unsere Attraktivität als Arbeitgeber ist uns ein zentrales Anliegen.

Sortimentsgestaltung Wir setzen auf eine nachhaltigere Sortimentsgestaltung. Transparenz am Point of Sale PoS Unser erklärtes Ziel ist es, an allen unseren Verkaufsstellen stationär und online unseren Kunden nachhaltigere und bewusste Kaufentscheidungen zu ermöglichen.

Gesellschaftliche Wertschöpfung Ernährungsbildung ist ein wichtiger Baustein gegen fehlernährungsbedingte Krankheiten wie Diabetes und Übergewicht. Verantwortungsvolle Kommunikation Mit unseren Stakeholdern tauschen wir uns kontinuierlich aus und beziehen ihre Anregungen in die Entwicklung unserer Nachhaltigkeitsaktivitäten ein.

Die Nachhaltigkeitsorganisation Nachhaltigkeit ist bei Lidl in der Geschäftsleitung verankert. Externe Initiativen 21 und Mitgliedschaft in Verbänden 22 Im Rahmen von Verbandsarbeit, beispielsweise für den Bundesverband für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. GDD 5 am Tag e. Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. KAT Verein für kontrollierte alternative Tierhaltungsformen e. Die Strategie und das Programm 23 Wir handeln heute für morgen.

Tierwohl steigern — Vielfalt fördern 1 Molkereierzeugnisse: Angebot gentechnikfreier Molkereiprodukte, z. Frischmilch, als erster Lebensmitteleinzelhändler Umstellung H-Milch deutschlandweit auf gentechnikfrei Frischfleisch: Gemeinsam mit Lidl Österreich und Schweiz sollen bis rund Umstellung des Frischfleisch- und Wurstsortiments auf gentechnikfrei Tee Grün-, Schwarz- und Rooibostee: Tee Kräuter- und Früchtetee: Sind die Mitarbeiter motivierter und mit den Arbeitsbedingungen sowie dem Betriebsklima zufrieden?

Ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess KVP ist daher ebenfalls ein unverzichtbares Element des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Viele Unternehmen bieten Ihren Mitarbeitern bereits eine Vielzahl an gesundheitsförderlichen Angeboten an. Doch nicht selten haben diese keinen Überblick über das Angebot und nutzen es deshalb nicht oder nur begrenzt. Deshalb ist eine kontinuierliche Kommunikation im BGM unerlässlich.

Deshalb ist es hilfreich im Rahmen der Planung eines BGM, ebenfalls ein Kommunikationskonzept zu entwickeln und genau zu planen:. Eine gute Kommunikation unterstützt die Transparenz, steigert die Partizipation und sorgt für eine nachweislich bessere Teilnahme an gesundheitsförderlichen Angeboten.

Unternehmen die bereits ein betriebliches Gesundheitsmanagement besitzen, nutzen dieses bewusst zur Mitarbeiterbindung und Fachkräftegewinnung. Vorübergehend kann externe Beratung und Unterstützung erforderlich sein, z. Zur Qualifizierung der Akteure siehe nächster Abschnitt Weiterbildung. Eine Ausbildung zum Betrieblichen Gesundheitsmanager qualifiziert zur Entwicklung und Einführung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements im Unternehmen.

Hier gibt es zertifizierte Studiengänge mit Zertifikatsabschluss, Masterstudiengänge und Weiterbildungen. Weiterbildungen werden zum Beispiel vom Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld oder von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement angeboten. An der Hochschule Magdeburg-Stendal kann man den Studiengang Gesundheitsförderung und -management belegen. Der Volkshochschulverband Baden-Württemberg bietet eine Weiterbildung zur ProSalutO-Prozessbegleitung an, welche dazu befähigt Betriebe bei der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagement professionell begleiten zu können.

Für die Interessenvertretungen werden Weiterbildungen von einer Vielzahl von spezialisierten Anbietern angeboten. Eine allgemein verbindliche Zertifizierung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement gibt es nicht. Der Bund deutscher Baumschulen BdB e. Der schlechte Zustand vieler Alleen und nach wie vor rücksichtslose Abholzungen bedrohe aus Sicht des BdB dieses einmalige lebendige Kulturgut in unserem Land. Anwesend war auch die neue Schirmherrin Bundesministerin Julia Klöckner.

Weitere Informationen finden Sie unter: Die zweitägige Konferenz informiert über den europäischen Biomassemarkt, seine neuen Entwicklungen sowie über Nachhaltigkeit und Rohstoffherausforderungen.

Sie gibt zudem einen detaillierten Einblick in Fallstudien mit praktischen Beispielen für Planungs-, Finanzierungs- und Technologiestrategien der Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungsprojekte und ausgezeichnete Networking-Möglichkeiten. Jahreshauptversammlung stellte sich die DGG mit einer prominenten Talkrunde aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft dem strukturellen Wandel und den Herausforderungen an das öffentliche und private Grün.

Als Vorbild für eine europaweite ökologische Gartenbewegung ernannte Prof. Deswegen spricht die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. Die nun von Joachim Malecki und Dr. Sie war begeistert von dieser kleinen Stadt in der Nähe von Stroud in Gloucestershire, aber nicht nur von der Architektur fasziniert, sondern ebenso von den dort auf dem Friedhof der Pfarrkirche gepflanzten Bäumen. Es sind 99 Eiben und die Legende besagt, dass niemals eine hundertste dazukommen sollte. Schüler-Innen von heute werden politische und gesellschaftliche Verantwortung tragen.

Dabei werden vom Situation und Umgang mit Nachkriegsgrün in Europa beleuchtet und mit Themenrunden und geführten Rundgängen zu Nachkriegsgestaltungen komplettiert. Der Bundesverband GebäudeGrün e. Das vielfältige Tagungsprogramm behandelt u. Alljährlich im August erscheint das Landschaftsarchitekten-Handbuch, herausgegeben vom Bund Deutscher Landschaftsarchitekten.

Die Gärten, ob naturnah oder formal, denkmalgeschützt oder modern, wurden nach strengsten, britischen Kriterien u. Sie sind essentielle Bausteine in ökologischen Kreisläufen und stark gefährdet. Nahrungsangebote mit Frühblühern in Kombination mit insektenfreundlichen Gehölzen wie Kornelkirsche, Ahorn, Eiche oder die Linde schaffen wichtige Synergien. In vielen Städten das gleiche Bild: Platanen verlieren ihre Borke und wegen der kahlen Stämme machen sich viele Menschen Sorgen um die Bäume.

Die Grünverwaltungen werden der Anfragen kaum Herr, obwohl die Platanen jedes Jahr ihre zu eng gewordene Borke abwerfen. Die Hanse- und Universitätsstadt hat sich am Heftige Gewitter in Teilen Deutschlands haben die anhaltende Hitzeperiode nur kurz unterbrochen. Zahlreiche Bäume stürzten um und verursachten Schäden an Häusern und Autos - allein in Hamburg gab es 83 Feuerwehreinsätze.

Lange vor den Herbststürmen wird die brisante Frage zum Stadtgrün im Klimawandel befeuert. Die Einladung und das Programm können hier heruntergeladen werden. Grüne Freiräume besitzen soziale, gesundheitliche, wirtschaftliche, klimatische und ökologische Funktionen, aber Wachsen und Schrumpfen der Städte setzen dafür widersprüchliche Rahmenbedingungen. Wie lässt sich urbanes Grün sichern, pflegen und entwickeln und wie sehen neue Nutzungen des Stadtgrüns aus? Weitere Informationen und Anmeldungen: Als Wettbewerbsthema wurde die Entwicklung der Landschaftsachse der Wandse präferiert, passend zum Strategieansatz, das Konzept der Landschaftsachsen als zentralen Bestandteil der Hamburger Stadtentwicklung möglichst intensiv weiterzuverbreiten.

Über das zu erbringende Leistungsbild informieren wir an gleicher Stelle. An einer grünen Flagge sind sie zu erkennen: Gärten und Parks mit Qualitätssiegel. Deutschland zieht nun nach. Sieben Gärten und Parks werden am Die Bundesministerin für Ernährung u. Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat am Im Anschluss ging es u.

Nach drei Jahren zieht Bonn eine positive Bilanz zu seinem am Das Konzept beschreibt die pädagogischen, gestalterischen, technischen und organisatorischen Aspekte der Spielflächen im öffentlichen Raum. Für 33 Berufs- u.

Dies bestätigten die teilnehmenden Berufs- und Fachverbände bei ihrem Treffen am Als einzige Fachmesse bietet sie an einem Ort das gesamte Angebotsspektrum von der Pflanze bis zur Maschine und unterstreicht ihren hohen Stellenwert in der Garten- und Landschaftsbau-Branche.

Die Resonanz der Repräsentanten aller gärtnerischen Berufe war enorm: Unternehmen haben bis zum Gesucht werden für Berlin typische grüne Kleinode — urban, vielfältig, sozial. Sind invasive Arten wirklich so schlimm? Welche technischen Voraussetzungen brauchen Bäume, um in urbanen Räumen wachsen zu können und wie wirken Düngung, Bewässerung und Mykorrhiza auf ihr Wachstum? Wie geht es weiter mit Regenwasserbewirtschaftung, Dach- und Wandbegrünung?

Um diese Fragen geht es vom In 15 Etappenzielen wurden insgesamt 21 Bäume gepflanzt. Können städtische Parks und regionale Grünzüge dazu beitragen, kommunale, nationale oder sozialräumliche Grenzen zu überwinden?

September ist in diesem Jahr das Tivoli Görlitz, Anmeldeschluss der 7. Die Folgen des Klimawandels sind auch in den Küstenregionen Deutschlands spürbar. Regionalkonferenz der norddeutschen Bundesländer am Betriebswirtschaft seine Ergebnisse dazu in einer neuen Broschüre. Siehe auch AK- Organisation u. In Frankfurt fanden die Die Tagung schloss mit einer Reihe von Fachexkursionen. Darin werden aktuelle Schwerpunktthemen der Grünen Branchen sowie die Arbeitskreise und Landesgruppen mit ihren Anliegen und Terminen vorgestellt.

Die Themen der Deutschen Baumpflegetage waren vielfältig und wurden in Podiumsdiskussionen angeregt diskutiert. Das bedeutendste europäische Baumpflege-Event feierte zwei Jubiläen: Das Kletterforum wurde 20 und die Messe Augsburg war zum Mal Austragungsort der Veranstaltung mit in diesem Jahr 1. Darin werden Fragen zu gesetzlichen Vorgaben und bestehenden Garantieansprüchen beantwortet.