Körperschaftsteuerrückstellung - Handelsrecht



Absatz 1 als Ausgaben, die nicht als Betriebsausgaben abgezogen werden dürfen. Steuervorauszahlungen wurden, wie bisher, in nicht geleistet. Die Körperschaftsteuerrückstellung ist, sofern sich auf Grundlage der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens der Kapitalgesellschaft eine Nachzahlung zur Körperschaftsteuer ergeben wird, entsprechend zu passivieren. Aber die Regelungen dienen der Aufrechterhaltung des gemeinsamen Binnenmarktes.

1 Anwendungsbereich


Nach Angaben des britischen Innenministeriums wurde bereits jeder siebte neue Betrieb von einem Migranten gegründet, die damit für 14 Prozent aller neuen Stellen verantwortlich seien. Nur mit einem Austritt könnten die Briten dieses teure Abo kündigen. Die Briten müssten sich dann ganz hinten anstellen. Für die britische Wirtschaft wäre ein fehlendes Handelsabkommen fatal, zumal auch der Freihandel mit der EU abrupt enden könnte. Eine Rezession auf der Insel wäre die fast sichere Folge.

Wie wichtig für die britische Wirtschaft eine EU-Migliedschaft ist, zeigt auch das Engagement britischer Unternehmen gegen einen Brexit. Am vergangenen Dienstag warnten die Chefs von rund ! Die Brüsseler Regelwut braucht kein Mensch. Die britischen Regeln seien besser als die EU-Verordnungen.

Aber die Regelungen dienen der Aufrechterhaltung des gemeinsamen Binnenmarktes. Sie werden ausnahmslos von Vertretern der nationalen Regierungen und den gewählten EU-Parlamentariern verabschiedet. Alleine in London hängen 1,5 Millionen Jobs von Finanzgeschäften ab. Die Ungewissheit besteht jedoch nur hinsichtlich der Höhe und der Fälligkeit der Steuernachzahlung.

Der Bilanzierende ist somit zu deren Bildung verpflichtet. Der Ansatz der Körperschaftsteuerrückstellung erfolgt in Höhe der zu erwartenden Steuernachzahlung an die Finanzverwaltung.

Hierbei sind zusätzlich künftige Kosten- und Preissteigerungen zu berücksichtigen, was jedoch im Falle der Körperschaftsteuerrückstellung nicht nötig ist, da bei einer künftigen Steuerverpflichtung keine Kostensteigerung angenommen werden kann. Mai des Folgejahrs abzugeben ist, wird die steuerliche Veranlagung zur Körperschaftsteuer voraussichtlich innerhalb eines Jahres nach dem Schluss des Wirtschaftsjahrs der Bildung der Rückstellung erfolgen.

Die Körperschaftsteuerrückstellung stellt demnach eine kurzfristige Rückstellung dar, weshalb keine Abzinsung notwendig ist. Auch die Tatsache, dass die Frist zur Abgabe der Steuererklärung in der Praxis seitens des Finanzamts häufig auf den Dezember des Folgejahres verlängert wird, sofern die Steuererklärung durch einen steuerlichen Berater erstellt wird, ändert daran nichts. Dies gilt auch für die Körperschaftsteuerrückstellung. Die zu erwartende Körperschaftsteuerlast bemisst sich nach dem zu versteuernden Einkommen.

Der anzuwendende Körperschaftsteuersatz liegt gem. Dabei ist zu beachten, dass der Verbrauch der Rückstellung nicht nochmals im Jahr der Inanspruchnahme aufwandswirksam erfasst wird, sondern eine Buchung gegen die Rückstellung erfolgt. Eine Auflösung der Körperschaftsteuerrückstellung hat jedoch erfolgswirksam gegen ein Ertragskonto im Bereich der Steuern vom Einkommen und vom Ertrag zu erfolgen.

Den Ausgangspunkt für die Ermittlung der Körperschaftsteuerrückstellung bildet das handelsrechtliche Jahresergebnis der Kapitalgesellschaft.

Im Rahmen der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens sind diverse Korrekturen vorzunehmen, wie beispielsweise bei bereits geleisteten Vorauszahlungen für Körperschaftsteuer, Solidaritätszuschlag oder Gewerbesteuer, bei Ausschüttungen von Tochtergesellschaften oder bei unterschiedlichen Wertansätzen in Handelsbilanz und Steuerbilanz.

Im letztgenannten Fall erfolgt die Ermittlung des Korrekturbetrags mittels einer sog. Mehr-Weniger-Rechnung, siehe Beispiel unter H. Weiterhin kann von bestimmten Gesellschaften ein Freibetrag i. Bei Gesellschaften, bei denen ein körperschaftsteuerlicher Verlustvortrag aus Vorjahren festgestellt wurde, ist noch ein entsprechender Abzug vorzunehmen. Anhand der folgenden Fallbeispiele werden praxisrelevante Fälle bei der Ermittlung der Körperschaftsteuerrückstellung mit den entsprechenden Rechtsgrundlagen sowie den dazugehörigen Buchungssätzen dargestellt.

Die Vorauszahlungen sind vollständig aufwandswirksam in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst. Die Gesellschaft hat einem Arbeitnehmer vor einigen Jahren eine Pensionszusage erteilt. Es liegt ein entsprechendes versicherungsmathematisches Gutachten vor, in dem die Höhe der Pensionsrückstellung in Handels- und Steuerbilanz ermittelt wurde. Die Rückstellung wurde zum Dezember mit einem Erfüllungsbetrag von Dezember ergab das Gutachten eine Pensionsrückstellung i.

Aufgrund der unterschiedlichen Wertansätze in Handels- und Steuerbilanz ist im Rahmen der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens der Unterschiedsbetrag zwischen der Pensionsrückstellung in Handels- und Steuerbilanz zu korrigieren, wobei jedoch auch der Vorjahresunterschied zu berücksichtigen ist. Dieser Korrekturbetrag wird in einer sog.