peketec.de



Der Fall des europäischen Leitzinses Euribor von 5,38 Prozent auf 1,25 Prozent innerhalb eines Jahres hätte, gemeinsam mit dem Fall der Wohnungspreise, die finanzielle Belastung der Familien durch den Wohnungskauf von durchschnittlich 40 Prozent des Gehalts auf 31 Prozent gesenkt - das Niveau von , so die Ministerin. Elgeti gilt als ausgewiesener Experte für deutsche Wohnimmobilien. Sie verlieren mehr Geld für ihre verlieren Trades, als sie auf ihre Gewinne zu machen.

Das Portal für Unternehmensanleihen


Die dafür gezahlten 2. Tatsächlich lohnt sich der Blick auf die Internetseite der jeweiligen landeseigenen Förderbank. Mit Ausnahme von Bremen, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern bieten alle Länder zumindest einen subventionierten Finanzierungsbaustein an: In manchen Bundesländern wie dem Freistaat Bayern lassen sich gar mehrere Förderprogramme zinsverbilligtes Darlehen und Zuschüsse miteinander kombinieren.

Noch attraktiver sind die Zuschüsse, die je nach Familienstand, Vorhaben und Region verteilt werden. Ohne Kind gibt es nichts oder deutlich weniger. Allein Brandenburg zahlt auch kinderlosen Antragstellern eine Grundprämie von Pro Kind kommen weitere 5. Um an die lukrativen Fördertöpfe ranzukommen, müssen Antragsteller bundesweit zwei Grundvoraussetzungen mitbringen: Genauso unterschiedlich sind die Anforderungen an die Haushaltseinkommen.

Bei einer vierköpfigen Familie z. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Gleiches gilt für die Angebote von Städten und Gemeinden. Dort finden sich insbesondere in kleineren Kommunen richtige Lockangebote.

Die niedersächsische Stadt Sittensen z. Im nordrhein-westfälischen Iserlohn wird in gleicher Höhe gefördert, aber unabhängig vom Alter des Nachwuchses. Richtig absahnen können Bauherren bzw. Hauskäufer im bayerischen Örtchen Röttingen, 35 km südlich von Würzburg. Aber auch in Metropolregionen gibt es umfangreiche kommunale Fördertöpfe. So zahlt die Stadt Mannheim einen Baukostenzuschuss von mindestens Nun sind die entsprechenden Daten erneut schlechter ausgefallen als erwartet, was prompt die Kurse kurzfristig belastete.

Nun ist es immer sinnvoll, etwas hinter die Kulissen zu schauen. Daher wollen wir heute einmal diesen und anderen Fragen zu diesem Thema nachgehen.

Der letzte Immobilienentwickler, der in Deutschland landesweite Aufmerksamkeit erfuhr, war Jürgen Schneider, der spektakulär pleite ging. Wer in Deutschland eine Immobilie kauft, bleibt ihr häufig ein Leben lang treu. Daher sind dort Wohnungs- oder Hausverkäufe nicht nur bei Firmen- oder Standortwechsel, sondern selbst bei Positionswechseln durchaus an der Tagesordnung. Dieses sehr lockere Verhältnis der Amerikaner zu ihren Häusern ist durchaus gewöhnungsbedürftig.

Wer sich diesem Irrsinn verweigerte, erntete ähnliches Unverständnis wie ein deutscher Reihenhausbesitzer, der in seinem Garten Hühner hält. Die steigenden Hauspreise verleiteten viele Amerikaner zu spekulativen Geschäften. Häuser kaufen und verkaufen war zwar nicht gerade ein Volkssport, aber durchaus an der Tagesordnung. Und überhaupt sollte das alles ja nicht von Dauer sein. Für alle anderen, die nicht gleich mit mehreren Immobilien und Finanzierungen jonglierten, boten die stetig kletternden Preise aber wenigsten eine andere vorteilhafte Option.

Der gestiegene Wert einer existierenden Immobilie konnte zur Aufnahme neuer Hypotheken genutzt werden. Dieses Geld musste man ja nicht in das Haus selbst investieren, sondern konnte auch einfach für den wachsenden Konsum, z. Unausgesprochen schwingt dabei auch die Erwartung mit, dass der Immobilienmarkt dann wieder seine frühere Bedeutung wiedererlangt. Ob das so kommt, müssen wir hier offen lassen.

Eine dauerhafte Schwäche in diesem Bereich wäre also sicherlich fatal. Und die zeigen, dass eine Erholung des US-Immobilienmarktes immer noch nicht ausgemacht werden kann. Neben den in der letzten Woche gemeldeten Verkäufen bestehender Häuser ist vor allem die Neubautätigkeit von Bedeutung.

Denn letztlich kommt nur ein neu gebautes Haus der gesamtwirtschaftlichen Produktion zugute. Auch der Verkauf neuer Häuser ist momentan wenig aussagekräftig. Schauen wir uns also die Baubeginne privater Objekte an: Diese sind inzwischen auf einen historischen Tiefstand gefallen. In gab es zwar bisher eine Stagnation auf diesem sehr tiefen Niveau, die auf eine Bodenbildung hindeuten könnte. Von dem typischen dynamischen Wieder- Anstieg am Ende früherer Rezessionen violette Linien ist aber bisher noch nichts zu sehen.

Und da wie gesagt immer noch erhebliche freie Kapazitäten auf dem Markt sind, bliebe abzuwarten, ob eine Erholung bereits eine dauerhafte Trendwende einläuten würde.

Dazu der folgende Chart: Wir datieren den Beginn der Immobilienblase in den US jetzt der Einfachheit halber mal auf das Jahr , also genau im Anschluss an die Internetblase was im Übrigen auch Konsens unter den Ökonomen ist. Das nicht üppig, aber auch nicht so ungewöhnlich. Im Wesentlichen ist dies natürlich auf das offenbar geringe Interesse an Immobilien in den er Jahren zurückzuführen zum Vergleich: Im Chart habe ich diese Linie einmal verlängert, damit Sie sehen, dass die aktuellen Preise immer noch über dieser Steigerungsrate liegen.

Trotz des scheinbar dramatischen Preisverfalls seit dem Hoch im Jahre können wir also noch nicht annähernd davon sprechen, dass US-Immobilien im Bezug auf das Preisniveau vor der Krise billig sind. Ein übersättigter Markt trifft auf eine schwache Nachfrage Derzeit ist der Markt aber eben immer noch übersättigt, so dass wir auch mit weiter fallenden Preisen rechnen müssen.

Wenn also die Preise noch nicht wirklich niedrig sind, das Angebot aber immer noch zu hoch, wird die Nachfrage, also die Baubeginne vermutlich auch noch keine echte Trendwende zeigen. Zumal die Kreditvergabe der Banken inzwischen gerade bei Hypotheken sehr restriktiv ist. Denn immer noch sitzen viele US-Bürger in überteuerten und überschuldeten Häusern, die sie sich in den letzten Jahren zugelegt haben.

Was mögen amerikanische Hausbesitzer denken? Jetzt versetzen Sie sich bitte in die Lage eines solchen Hausbesitzers. Sie möchten zwar dieses Haus gerne los werden, aber noch können Sie die Raten zahlen. Ein Notverkauf steht noch nicht an. Sie wissen, Sie werden Verlust machen, aber warum jetzt auf Teufel-komm-raus das Haus unbedingt verschleudern? Wenn Sie also noch ein halbes oder ganzes Jahr warten, stabilisiert sich der Markt eventuell.

Und mit dieser Überlegung im Hinterkopf schauen wir uns nun die Verkaufszahlen bestehender Häuser an. So muss ein funktionierender Markt reagieren! Was wir sehen, wäre als Aktienkursverlauf eine ganz normale Konsolidierung im Trend: Die Umsätze Verkaufszahlen steigen mit den Preisen, bei sinkenden Preisen gehen sie wieder zurück. Das ist auch so bei den Zahlen der letzten Monate die breiten Säulen sind die Jahreswerte, Monatswerte sind der Übersichtlichkeit wegen erst ab mit den dünneren Säulen eingetragen Aus ökonomischer Sicht haben wir es hier eigentlich mit einer ganz normalen Reaktion von Angebot und Nachfrage zu tun: Sinkende Preise verringern das Angebot.

Die potenziellen Immobilienverkäufer reagieren eigentlich völlig rational. Das scheinen die Analysten immer zu vergessen, wenn sie auf die Zahlen starren. Eigentlich ist der Markt aber stark, denn die Verkäufer widerstehen noch dem Druck zu Panikverkäufen!

Der erfahrene Chartanalyst findet das daher alles völlig in Ordnung. Der Verkäufe sollten danach so weit zurückgehen, bis die Preise wieder anfangen zu steigen. Da wir uns bei den Umsätzen schon unter dem Niveau von befinden alle Zahlen sind zur Vergleichbarkeit auf Jahreswerte adjustiert , könnte eine Trendwende nun eventuell bevorstehen. Damit ist eine baldige Trendwende noch unwahrscheinlich. Und ein weiteres Phänomen hat der Charttechniker im Hinterkopf.

Solche Einbrüche enden häufig mit einem finalen Ausverkauf. Und auch dieses Szenario ist leider nicht so unwahrscheinlich. Unsere oben erwähnten fiktiven Immobilienbesitzer können die Nerven, den Job oder ihren Kredit bei der Bank verlieren.

Nur ist dann kein Zeichen von Stärke des Marktes, sondern der vorläufige Zusammenbruch. Insofern sollten sich die Analysten lieber keine steigenden Verkaufszahlen wünschen. Oder hoffen, dass ihr Wunsch nicht in Erfüllung geht. Denn manchmal ist es eben besser, nicht das zu bekommen, was man sich wünscht Die Umkehr muss von den Preisen ausgehen, doch die haben gemessen an der vorangegangenen Übertreibung noch erhebliches Potenzial nach unten.

Das erhöht im gegenwärtig sich verschlechternden gesamtwirtschaftlichen Umfeld die Gefahr eines finalen Zusammenbruchs des Immobilienmarktes. Von einem solchen Schock würde sich der Markt dann vermutlich auf Jahre hinaus nicht erholen. Marktbereinigung steht bevor von Yasmin Osman Ungeachtet der Kreditklemme am Immobilienmarkt warnt der Vorstandschef des Spezialkreditinstituts Corealcredit Bank, Claus Nolting, vor mittelfristigen Überkapazitäten in der Bankenbranche.

Experten erwarten, dass einige Banken die Vergabe von gewerblichen Immobilienkrediten bis einstellen werden. Noltings Einschätzung wirkt überraschend. Derzeit haben viele Immobilienfirmen eher Probleme, von den Banken Kredite zu bekommen. Doch das ist für Nolting nur ein befristetes Problem. Derzeit seien zwar viele Banken aufgrund von Altlasten gelähmt und hielten sich zurück.

Der Corealcredit-Chef steht mit seiner Meinung nicht allein: Gerade in Deutschland sei der Wettbewerb der Banken immer sehr intensiv, die Margen niedrig gewesen. Ihre Eigenkapitalkosten hätten die Banken in den vergangenen Jahren nicht verdient, urteilt Sal. In guten Zeiten könne jede Bank in dieses Geschäft sehr leicht einsteigen, in schlechten Zeiten zögen sich dann alle zurück.

So auch jetzt wieder. Auch Hölzer wäre nicht überrascht, wenn einige Banken die Vergabe von gewerblichen Immobilienkrediten bis ganz einstellen würden. Unklar sei, ob das so bleibe. Die Corealcredit gehört mit einer Bilanzsumme von 15,8 Mrd. Euro zu den kleinen Spezialbanken. Zudem sei mit der Streichung von mehr als Das Institut erwartet dann gerade einmal Um dem entgegenzuwirken, fordert die DGfM von der Bundesregierung kurzfristig eine Umweltzulage für nachhaltigen Wohnungsbau.

Darin enthalten sind auch zehn Forderungen des neu gegründeten Arbeitskreises Immobilienwirtschaft, dem auch der Bundesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen BFW angehört. Das Wahlprogramm wird für Ende Juni erwartet. Darin finden sich Angaben zur Preisentwicklung und zur Nachfrage in den Mikrolagen.

In der Schönen Aussicht beispielsweise werden ganz andere Preise realisiert als am Hofweg. Die einzelnen Lagen würden sich unterschiedlich entwicklen: Während sich der Markt im Norden und Westen der Hansestadt sowie im Alstertal und den Walddörfern über alle Lagen und Immobilienarten stabil zeige, würden die Preise in den einfachen Lagen in anderen Stadtteilen derzeit teilweise leicht nachgeben.

Ausnahmslos nach oben zeigen die Preise rund um die Alster. Generell könne man sagen, "dass der Zeitpunkt für die Investition in eine Wohnimmobilie nie besser war als heute. Sales could remain at elevated levels for another month before the stimulus from the home-buyer tax credit stops, said Lawrence Yun, chief economist for the real estate agents' lobbying organization.

Most economists expect sales to drop in the next few months. June 23, U. Die Schwellenländer sind für dynamische Expansion im Fokus! Er setzt Titel auf unterdurchschnittlich mit Kursziel 79 Die Banken werden mit einer "Abgabe" bedient.

Noch mehr Flucht in die Schweiz? Footsie 48 minus Punkte, Dax http: Im Monat zuvor waren Damit wurde die zuvor veröffentlichte Zahl von Morgan said Wednesday it hired veteran Goldman Sachs investment banker Michael Lynch as vice chairman of investment banking. Lynch worked at Goldman's investment banking division from to and became a partner in Banken und Börsen sollen mit neuen Fesseln und Steuern bedacht werden.

EU als treibende Kraft. Schweizer Banken werden auch leiden müssen! Reingewinn unverändert acht Millionen Franken. Aber im zweiten Halbjahr haben die Geschäfte wieder angezogen.

VR macht sich Gedanken ob altersbedingter Erneuerung der Konzernspitzen. Ich hatte den Titel erwähnt. Tokio plus 0,1pc, Hongkong plus 0,1pc, Schanghai minus 0,4pc, Singapur plus 0,1pc, Seoul plus 0,8pc. Dazu frühere April-Zahlen nach unten korrigiert. Europäische Börsen vorbörslich leichter: Footsie plus 32 Punkte, Dax http: DJ Futures plus 12 Punkte. SaefongAsia Markets June 24, , 2: June 25, Asia following U.

Das hilft der Börse nicht! US Kongress verlangt von Transocean http: Heute früh alles mit Umsätzen unter Druck: Footsie minus Punkte, Dax http: Finanzminister Giorgos Papakonstantinou zeigt sich optimistisch, dass die Haushaltsziele für erreicht oder sogar übertroffen werden.

Brutto-Netto-Streit um Atomsteuer 2,3 Mrd. Euro soll die Brennelementesteuer in den Bundeshaushalt spülen. Sie schmälert den Gewinn, ist also steuerlich absetzbar zulasten der Körperschaftssteuer. Der Regierung öffnet das ein Schlupfloch, die Belastung für die Versorger deutlich zu reduzieren. Die im Sparpaket eingeplanten Mehreinnahmen aus der Brennelementesteuer könnten deutlich niedriger ausfallen als die bislang veranschlagten 2,3 Mrd. Demnach hält sich das Finanzministerium noch offen, wie hoch die Belastung der Energiekonzerne am Ende ausfällt.

Der Vermittlungsausschuss von Senat und Repräsentantenhaus einigten sich auf neue Spielregeln, welche den Finanzsektor an die kurze Leine legen. Q1 GDP revised lower to 2. June UMich sentiment best since Jan. June UMich consumer sentiment rises to With the observation satellite Ofeq-9 placed in low Earth orbit June 22, Israel now has six operational remote sensing satellites in space: Speaking of the euro, US stocks seemed tethered to the single currency for much of the session, with some momentary disconnects early and then late in the day.

At times, they display the type of synchronization that would make a drill instructor proud. Meanwhile, bears seemed hesitant to get too aggressive, lest some central bank or government fire a renminbi-like weekend surprise at them G meets.

That might tell you something about how toothy investors think the regulations will be. Consumer staples, telecom tumble. California, tied with Illinois for the lowest credit rating of any state, is diverting a rising portion of tax revenue to service debt, Bloomberg Markets magazine reports in its August issue.

Even as the U. But forecasters expect it to avoid the oil-affected areas. That would be good news because it would avoid the area near the oil spill," said Todd Kimberlain of the National Hurricane Center. However, forecasters have not ruled out an easterly shift in Alex's path. Banken müssen wesentlich höhere Eigenmittel beschaffen. Das heisst für Schweizer Grossbanken: Kapitalerhöhungen, noch mehr ausstehende Aktien, bedrängte Gewinne und fragliche Dividendenfähigkeit.

Keine guten Aussichten für UBS http: Zeigt klar, dass sie UBS http: Aktie bleibt auf "halten" mit Kursziel Tokio minus 0,5pc, Hongkong Plus 0,4pc, Schanghai minus 0,6pc, Singapur plus 0,6pc, Seoul plus 0,1pc. Im Monat zuvor hatte er noch bei 0,25 gestanden. Damit wurde der Vormonatswert von 0,29 nach revidiert.

Iran könnte in zwei Jahren eine Atommacht sein The regional bank came out with its June manufacturing survey this morning, and as bad as the numbers are, and they are bad, the comments are even worse. The general business activity index fell to negative 4 from 2. The production index fell to negative 1. New orders fell to negative 8. Go all the way down the line, the numbers are all down from a month ago.

June 29, Asian stocks turning ugly Asian shares reverse from a generally positive direction to move broadly lower, with Hong Kong and Shanghai leading the fall.

Household spending, industrial production also disappoint. Der vor wenigen Wochen abgesetzte Antoine Hubert hat seinen Anteil energisch aufgestockt und hält nur über 25 Prozent der Aktien. Hedge Fund Lincoln Vale hält 8,2pc. Die Übernahmekommission hat ein Verwaltungsverfahren eingeleitet. Der hohe technische Innovationszyklus von Sonova http: Index 1,74, April 1, Handlungsbereich wird gesehen bei Liquidität und Risikokonzentration. Für Wegelin sind Zurich http: Mit vielen neuen Produkten in der Pipeline wird gute Bankenpublizität folgen.

Tokio minus 1,3pc, Hongkong minus 1,1pc, Schanghai minus 0,6pc, Singapurminus 0,8pc, Seoul minus 1,4pc. Footsie minus 48 Punkte, Dax http: Der US-amerikanische Vertrauensindex notiert im Juni bei 52,9. Erwartet wurde er im Bereich 62 bis 63,5. Im Vormonat hatte er bei 62,7 notiert.

Damit wurde die ursprüngliche Veröffentlichung von 63,3 nach unten revidiert. June 29, , EST Consumer confidence falls more than anticipated in June, adding to worries about a global economic slowdown. Dow Jones Industrial Average http: June 30, Hong Kong knocked further Property shares fall tracking Wall Street, China losses Hang Seng Index drops further but stays above the 20,point milestone, while Shanghai Composite stretches its decline.

Vor einem Jahr konnten die Banken sich "bedienen", um die Finanzkrise zu überwinden. Jetzt ist der Moment der Wahrheit. Diese Unsicherheit drückt enorm. Die Banken müssen bis heute morgen Bekanntgabe ca. Reingewinn 64,9 Millionen Franken http: Damals Verkauf der Beteiligung an den Wasserwerken Zug.

Aussagekräftig ist, dass die Gesamtleistung im. Hj um ansehnliche 12,5pc gestiegen ist. Jetzt kommt die Konkurrenz und bietet gleich 14pc mehr. Ein Bieterkampf macht das Ganze teurer. Gestern Umsatz Aktien.

Beobachter wundern sich, woher diese "grossen Angebote" kommen. Aktie gestern minus 7,5pc. Tokio minus 2,0pc, Hongkong minus 0,6pc, Schanghai minus 1,2pc, Singapur minus 0,8pc, Seoul minus 0,6pc.

Footsie minus 8 Punkte, Dax http: Im Vormonat hatte das Plus noch bei Leipzig treibt die Spitze an. München hingegen verliert nur jeden zehnten Einwohner an die Statistik. Die Ost-West-Kluft zeigt sich noch deutlich. July 1, China data choke stocks Grim PMI, rising yen send Asian shares lower Disappointing Chinese economic data send stocks lower across Asia, while a rising yen weighs on Japanese exporters.

Auch hier hat der Markt geringe Widerstandstendenz. In deren Sprache heisst das, dass eine Zurückstufung um ein bis zwei Punkte kommen wird.

Das gibt neuen Zoff in der EU! Dazu die Unsicherheit über die Haftung bei weiteren Öl http: Zeichen, dass die Institutionellen weiterhin voll dabei sind und dabei bleiben wollen. Upgrading durch UBS http: Misstrauen bleibt bei Institutionellen: Wann wird ein neuer CEO ernannt?

Trader sehen weiteren Druck auf der Aktie. Verdoppelt dadurch Verkaufspunkte in Deutschland auf Ferner Osten - erneut leichter: Tokio minus 2,0, Hongkong geschlossen, Schanghai minus 0,6pc Jahresinflation plus 3,3pc! Erwartet wurde er im Bereich Im Vormonat hatte der Index noch bei 59,7 notiert.

July 2, Hong Kong shares fall, but Tokyo, Sydney gain. Wird sich technisch wieder erholen. Aber für Profis ist es klar: Enttäuschende Zahlen von Hauptkonkurrent Monsanto dämpfen Erwartungen. GV auf den Tokio plus 0,1pc, Hongkong minus 1,3pc, Schanghai minus 0,4pc, Singapur plus 0,6pc, Seoul minus 0,9pc.

Footsie plus 42 Punkte, Dax http: Just the freefall itself is vertigo inducing, and the number's release at All three major indexes set fresh closing lows. The Dow has now dropped two weeks in a row, losing 7. Hat tip Emilio Chan, our fearless market data analyst.

The last time the index dropped each day of a week was also October Nasdaq Comp falls 10 to Trading volume was light, but investor fear is running high heading into the holiday weekend. Labour without force Jul 2nd , Total employment fell ,, but this was because of an end to some temporary jobs conducting the federal census. Private payrolls rose by 83, That's soft, and less than expected, though better than May's revised increase of 33, The private work week, after rising to In terms of the amount of labour being used throughout the economy, that's the same as a drop of , in payrolls.

Average hourly earnings actually fell, by 0. That may fan fears of deflation given the already low readings on inflation. Belastend könnte der G Gipfel der Notenbankchefs und Finanzminister Denn dort wird unter anderem debattiert werden, inwieweit die Brandmauer für die Eurozone noch höher gezogen werden kann.

Herr Schäuble und Frau Merkel dürften von diesem Vorhaben wenig begeistert sein. Der Rücktritt Hildebrandts macht der Glaubwürdigkeit der SNB offensichtlich mehr zu schaffen, als sie dies zugeben möchte. März eine Debatte im Parlament darüber stattfinden, ob die Befugnisse der schweizer Notenbank hinsichtlich Devisenmarktinterventionen eingeschränkt werden sollten. Der Wechselkurs scheint aber dennoch darauf zu reagieren. Möglicherweise spielt aber auch ein neues ungewohntes Argument eine entscheidende Rolle: Verstärkte Energieimporte in Folge von Fukushima in Kombination mit höheren Ölpreisen sind dafür verantwortlich.

Damit aber wird auch deutlich, dass es sich um ein dauerhaftes Phänomen handeln könnte, so dass die strukturellen Schwächen Japans in den nächsten Jahren immer offensichtlicher werden könnten.

Das sind Argumente für eine nachhaltige Abwertung. Februar Konjunkturdaten USA Jan Konjunkturdaten Eurozone Weidmann, Nowotny Staatsanleihenauktionen Asmussen, Praet Staatsanleihenauktionen GBP Jan 12 k. März Konjunkturdaten USA Feb Konjunkturdaten Eurozone März Konjunkturdaten Eurozone Bunds in bp, Veränderungen jeweils in bp seit dem Die einzelnen Informationen aus diesen Quellen konnten nur auf Plausibilität überprüft werden, eine Kontrolle der sachlichen Richtigkeit fand nicht statt.

Trotz sorgfältiger Bearbeitung übernehmen wir keine Gewähr für Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Aussagen enthalten nicht alle für wirtschaftlich bedeutende Entscheidungen wesentlichen Angaben, sondern lediglich unverbindliche Auffassungen über Märkte und Produkte zum Zeitpunkt der Herausgabe.

Sie stellen insbesondere kein Angebot zum Kauf oder Verkauf im rechtlichen Sinn dar. Ihre Lektüre kann daher eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Dafür stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung. Wochenbarometer für die Renten- und Devisenmärkte September Thema der Woche: Juni Thema der Woche: Juni stehen in Griechenland erneute Parlamentswahlen an, von derem Ausgang die Zukunft.

Fed weiter auf Expansionskurs? Die starke Korrelation zwischen den Aktienmärkten und dem Euro brach in dieser Woche zusammen: Die Aktienmärkte zeigten in dieser Woche eine starke Leistung: Der Benchmark-Index durchbrach mit Leichtigkeit den. Marktinformationen von Union Investment Die Eurokrise - Aktuelle Entwicklungen November , Frankfurt a. Volkswirtschaft, Makroökonomie Der Eurogipfel: Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Präsentation in Hamburg am Gestern wurde der Schlüsselsatz.

Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: Indien Der Goldtreiber Dauerzustand oder fängt sich die Gemeinschaftswährung wieder? April Jürgen Meyer. August Höhenangst Es ist kaum eine Woche her, da hat China die internationalen Finanzmärkte mit der überraschenden Abwertung des Yuan in Turbulenzen. Januar entschieden, dass sie noch nichts entscheidet.

Und das ist gut. Sorten und Devisenkurse Was sind Sorten? Sorten sind Noten und Münzen in fremder Währung. Mit ihnen werden Barzahlungen im Ausland getätigt. Devisen sind Zahlungsmittel in ausländischer. April Kein Plan Die griechische Regierung unter Ministerpräsident Alexis Tsipras versucht derzeit alles, um kurzfristig einen Zahlungsausfall zu verhindern.

November Verlässt Renzi den Reformkurs? Italien droht nach einer eineinhalbjährigen Reformrallye in alte Muster zurückzufallen.

Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus? Februar Ein erster Überblick: Stimmung zu Jahresbeginn bessert sich Stand:. So schnell kann sich die Welt ändern.

Noch vor zehn Tagen wurde man bestenfalls für die Meinung belächelt, die Fed. Quartal,, 9,, -,,,, 9,,. Euro zur Tschechischen Krone im Interbankenmarkt.